G2 - Gasgeruch

G2 - Gefährliche Stoffe
Gefährliche Stoffe
Einsatzort Details

Neuenhaus, Nordhorner Straße
Datum 01.05.2018
Alarmierungszeit 15:07 Uhr
Einsatzende 16:00 Uhr
Einsatzdauer 53 Min.
Alarmierungsart Melder - Standardalarm
eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Neuenhaus
Rettungsdienst
    Polizei

      Einsatzbericht

      Der Monat Mai startete gleich am Feiertag mit einem Einsatz. Die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses bemerkte beißenden Geruch als sie durch das Treppenhaus in ihre Wohnung im 1. Obergeschoß wollte. Da sie sich die Herkunft nicht erklären konnte, alarmierte sie die Feuerwehr. Innerhalb kurzer Zeit rückten ELW, LF und HLF aus. Vor Ort konnte dann auch durch uns starker Geruch nach Lösungsmitteln festgestellt werden.

      Zuerst einmal war wichtig, das Gebäude zu räumen. Ein Trupp unter Atemschutz ging in das 2. Obergeschoß um den dortigen Bewohner aus der Wohnung zu holen. Ein weiterer Trupp versuchte im Erdgeschoß Gehör zu finden. Nachdem niemand aufmachte, verschafften wir uns Zutritt und kontrollierten die Wohnung ohne jedoch jemanden anzutreffen. Somit konnte die Wohnung wieder verschlossen werden.

      Ein Lüfter wurde in Stellung gebracht. Nach einigem Suchen konnte dann auch die Ursache gefunden werden. Zwischen dem und dem Nachbargebäude gibt es eine rund 50 cm breite Gasse, die nach drei Seiten verschlossen ist. Zu dieser Gasse kann man zwei Fenster des Treppenhauses des betroffenen Gebäudes öffnen. In der Nachbarschaft fanden offenbar Lackierarbeiten statt. Durch den Wind drückten die Gerüche in dies Gasse und dann ins Haus.

      Nach Lüftung und Messung mit Gasspürgeräten konnte keine nennenswerte Gefährdung mehr festgestellt werden. Neben und war eine Streife der Polizei und ein Rettungswagen zur Absicherung vor Ort.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder