H2 - Personen in Gefahr

H2 - Technische Hilfe mit Personen in Gefahr
Hilfeleistung
Einsatzort Details

Neuenhaus, Freiherr-vom-Stein-Straße
Datum 04.04.2018
Alarmierungszeit 15:19 Uhr
Einsatzende 17:30 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 11 Min.
Alarmierungsart Melder - Standardalarm
Mannschaftsstärke 18
eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Neuenhaus
Polizei
    Ortsfeuerwehr Nordhorn

    Einsatzbericht

    Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr forderten wir die Hubrettungsbühne aus Nordhorn zur Personenrettung an. Zwei Arbeiter steckten in einem Korb einer Arbeitsbühne auf rund zehn Meter fest. Sie waren mit arbeiten am Telefonturm beschäftigt. In den Mittagsstunden bemerkten die Mitarbeiter in 45 Meter austretendes Hydrauliköl am Arbeitsgerät. Sie senkten noch den Mast, allerdings blieb dieser dann endgültig auf den zehn Metern stehen.

    Das war soweit Glück, da ansonsten Höhenretter hätten anrücken müssen. So reichte die HRB Nordhorn. Allerdings dauerte deren Alarmierung noch etwas, da man erst versuchte den Schaden zu beheben. Die beiden Arbeiter waren rund zwei Stunden im Korb bevor der Notruf abgesetzt wurde, waren aber zu keinem Zeitpunkt gesundheitlich bedroht.. In einem ähnlichen Fall konnten wir den Korb per Notsteuerung herunterfahren. Das war hier nicht möglich, da die Korbnivellierung nicht funktionierte.

    Bis die Nordhorner eintrafen fingen wir das Hydrauliköl auf. Rund 200 Liter, der komplette Tank, waren ausgelaufen. Ursache war ein Schlauchplatzer. Neben uns waren auch die untere Wassernbehörde und der Wasser- und Abwasserzweckverband vor Ort. Unter anderem war das Öl in Kanalisation und ins Erdreich gelangt. Schwierig war es eine verantwortliche Person zu erreichen, da hier mehrere Unternehmen involviert waren.

    Letztendlich kam die Firma Küpers aus Osterwald zum Einsatz. Nach rund zwei Stunden konnten die letzten Kräfte die Einsatzstellen verlassen.

     

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder