H2 - Personen in Fahrstuhl eingeschlossen


Einsatzkategorie: H2 - Technische Hilfe mittel
Einsatzart: Hilfeleistung
Einsatzort Details:

Neuenhaus, Hinterstraße
Datum: 23.11.2016
Alarmierungszeit: 16:24 Uhr
Einsatzende: 17:35 Uhr
Einsatzdauer: 1 Std. 11 Min.
Alarmierungsart: Melder - Standardalarm
Mannschaftsstärke: 15
eingesetzte Kräfte :

Ortsfeuerwehr Neuenhaus
Polizei

    Einsatzbericht :

    Zwei Personen blieben heute gegen halb fünf in einem Fahrstuhl stecken. Per Handy riefen sie eine Mitbewohnerin in dem Mehrparteienhaus an. Diese wiederum meldete sich bei der Polizei, die dann über die Leitstelle des Landkreises uns alarmieren. Es rückten der ELW, GW-Z und LF aus.

    Vor Ort eingetroffen öffneten wir zuerst die Türen im Erdgeschoß. Der Fahrkorb war zu sehen, jedoch steckte er genau zwischen zwei Etagen fest. Im ersten Obergeschoß bereitete die Türverriegelung Probleme. Auch mit entsprechenden Werkzeug gingen sie nicht auf. So öffneten wir diese auf anderen Wegen. Nun konnten wir auch das ältere Ehepaar sehen.

    Eine Person saß im Rollstuhl, die andere war auf einen Rollator angewiesen. Das sonst übliche rausziehen aus dem Fahrkorb wäre für beide schmerzhaft und recht unangenehm geworden. So entschieden wir uns den Notbetrieb in Gang zu setzen. Dafür drangen wir in den Betriebsraum des Fahrstuhls ein.

    Mittels Handpumpe konnten wir den Korb dann nach oben pumpen. Beide Personen konnten nach 45 Minuten unverletzt aussteigen. Eine Mitarbeiterin eines Pflegedienstet kümmerte sich um das Ehepaar. Wir rückten wieder ab. Neben uns war auch noch ein Streife der Polizei vor Ort. Der Fahrstuhl ist erst einmal außer Betrieb.

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder